1994/1995

Pünktlich am 11.11.1994 übernahm Seine Tollität Michael I. (Michael Heider) und Ihre Lieblichkeit Cornelia I. (Cornelia Meichel), ein ehemaliges Gardemädchen, die Regentschaft im Neutraubinger Fasching. Wie die meisten Gardemädchen träumte auch Cornelia davon, einmal als Prinzessin durch den Fasching gehen zu dürfen. Sie war deshalb besonders stolz, dass sich für sie dieser geheime Wunsch erfüllte. Unter dem Motto “Eine Kappe Buntes” fand nach der offiziellen Inthronisation des Prinzenpaares mit Gardetanz und Prinzenwalzer erstmals ein einstündiger Showblock statt. Den Titelsong dichtete Waltraud Lorenz. Norbert Jörss interpretierte ihn professionell und schaffte es auf Anhieb, mit dem Refrain des Liedes Stimmung in den Saal zu bringen. Die “4 bayerischen Sommerfrischler” Karl Brückl, Schore Kroll, Hape Landsmann und Wolfgang Schinzel erweiterten das Programm mit ihren live gesungenen Büttenreden. In ihrer Schottennummer (Schotturnalia Pipers) baten die Elferräte sogar ein echtes Pferd auf die Bühne. Mit Reinhardt Finger arbeitete nun auch an der Beleuchtung ein echter Profi. Karl Brückl erhielt als erster Saturnale den Verdienstorden des Landesverband Ostbayern im Bund Deutscher Karneval.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Die Kommentare sind geschlossen.