1996/1997

Am 11.11.1996 wurde die 5. Jahreszeit durch die Saturnalia eingeläutet. Diesmal hatten sich die Narren etwas Besonderes einfallen lassen. Bei der Vorstellung der Prinzenpaare zog das vorjährige Prinzenpaar zu arabischen Klängen mit einem erotischen Tanz die Zuschauer in seinen Bann, bevor aus einer Tür im Hintergrund das neue Prinzenpaar die Faschingsbühne betrat: Seine Tollität Christian I. (Christian Brückl) und Ihre Lieblichkeit Sabine I. (Sabine Deutsch). Auch der erste Auftritt des neuen Kinderprinzenpaares wurde effektvoll in Szene gesetzt. So führte das vorjährige Kinderprinzenpaar seine Nachfolger als Bonbon verpackt auf die Bühne. Unter Beifall der anwesende Zuschauer wurden sie dann “ausgepackt”. Zum Vorschein kamen Karl- Michael I. und Katharina I. (Karl Michael und Katharina Brückl). Selbst Hans Frischholz, Präsident des Landesverbandes lobte die originelle Prinzenpaarvorstellung. Präsident Karl Brückl stiftete das Kinderzepter, eine kleinere Ausführung des großen Morisken. Der Jahresorden 1997 zeigt eine 11. So effektvoll wie es begonnen hatte, ging es natürlich durch die ganze närrische Session. Die “Chevaliers de Paris” mit Bauchgesichtern und ihren überdimensionalen Hüten ernteten viel Beifall. Der Höhepunkt waren aber zweifelsohne die “Glocken von Rom”. Sie läuteten den Fasching schwungvoll ein und zum Kehraus auch wieder aus.

Saturnalia_Orden_19976 7 8 9 10 11 12 13 Christian I. & Sabine I. Karl-Michael I. & Katharina I. 1 2 3 4 5

Die Kommentare sind geschlossen.