Entstehung des Namens

Seit der Stadterhebung im Jahre 1986 gibt es in Neutraubling eine
Faschingsgesellschaft.

Nach heißen Diskussionen um den künftigen Namen wurde der Verein
am 11.11.1986 aus der Taufe gehoben:

SATURNALIA, Faschingszunft Neutraubling e.V.

Seit diesem Zeitpunkt ist der Begriff “SATURNALIA” kein Fremdwort
mehr im Neutraublinger Sprachgebrauch.

Doch was bedeutet nun dieses Wort? Ist es eine “Wortschöpfung” oder
birgt es einen Sinn? Der Wissbegierige findet Aufklärung, wenn er ein
Wörterbuch für die lateinische Sprache zu Rate zieht.

Dort steht:
Saturnalia – Saturnalien (am 17. Dezember beginnendes heiteres Fest)

Termin (Winter) und Charakter des Festes (heiter) lassen darauf schließen, es könne sich hierbei nur um den Fasching handeln.

Dies wird bestätigt, wenn man sich in den Deutsch-Lateinischen Teil des
Nachschlagewerks bemüht.

Dort liest man:
*Fasching – Saturnalia

Und im Abkürzungsverzeichnis des Werkes erfährt man:

*= nicht belegte, nur sprachwissenschaftlich erschlossene Form.

Im Klartext bedeutet dies wohl, dass die “alten Römer” ein mit unserem Fasching identisches Fest nicht kannten und somit auch kein entsprechendes Wort dafür hatten. Mit dem Aufkommen des Faschings wurde dieser von den (Spät-) Lateinern mit “Saturnalia” übersetzt. Nun, alles klar? “Saturnalia” kommt aus dem Lateinischen und bedeutet “Fasching”!

Bitte ehrlich, hätten Sie’s gewusst?!

Die Kommentare sind geschlossen.